#2064 Smarty Security Fehler: directory not allowed by security setting

Um einen fehlerfreien Betrieb des Shops zu gewährleisten müssen Plugin-Hersteller die eigenen Template-Dateien auf die korrekte Art und Weise registrieren. Da dies in der Vergangenheit nicht gut dokumentiert war, gibt es leider immer noch sehr viele Plugins, die hier Fehler machen. Dadurch kann es passieren, dass im Shop Fehlermeldungen à la "directory '...' not allowed by security setting" auftreten.


In der Fehlermeldung wird auch der Pfad zu der Template-Datei erwähnt, bei dessen Ausführung der Fehler auftrat. In der Regel gehört diese Datei zu einem bestimmten Plugin. Wer nun denkt, dass dieses Plugin auch der eigentliche Verursacher ist, der ist leider auf dem Holzweg. Grund dafür ist die Vererbungsstruktur sowie die Möglichkeit ganze Template-Dateien oder einzelne Blöcke überschreiben zu können. Wer oder was genau den Fehler auslöst kann hier nicht abgelesen werden.


Smarty Security Fehler sind daher auch sehr schwer zu prüfen. Der Aufwand steigt mit jedem zusätzlichen Plugin. Hinzu kommt, dass das Leeren des Caches und veränderliche Bedingungen, die Reproduzierbarkeit des Fehlers verändern. Es fühlt sich dann oft so an, als würde der Fehler nur hin und wieder oder zufällig auftreten. 


Patrick Stahl von Shopware hat in diesem Forum-Post sehr gut und ausführlich beschrieben, welche Fehler Plugin-Hersteller machen (können) und warum sich solche Fehler oft "zufällig" anfühlen: https://forum.shopware.com/discussion/49501/plugin-uncaught-smartyexception-directory-not-allowed-by-security-setting#Comment_209476


Weitere allgemeine Informationen zur Smarty Security ist in der Shopware Dokumentation zu finden: https://developers.shopware.com/developers-guide/shopware-5-upgrade-guide-for-developers/#smarty-0


Bleibt noch die Frage offen, wie das eigentliche Problem identifiziert und gelöst werden kann. Für uns hat es sich bewährt jedes Plugin zu prüfen und hier zu schauen, ob und wie die Template-Dateien registriert werden. Die im Forumsbeitrag erwähnten Fehler lassen sich im Quellcode eines Plugins gut erkennen. Darüber kann eine Eingrenzung für eine genauere Analyse vorgenommen werden.



Weitere Artikel in der Kategorie ""

d1f8a39bfe23856ae5641466e71308a0
Kurz die Cookies, dann geht's weiter...
Auch diese Seite nutzt die üblichen Arten von Cookies: Technische und funktionale Cookies sind unbedingt nötig,damit diese Website überhaupt funktionieren kann.Zusätzlich nutzen wir Marketing-Cookies,damit wir dich auf unseren Seiten wiedererkennen undunsere Website und Kampagnen stets verbessern können, sowie Personalisierungs-Cookies mit denen wir dich, auch außerhalb dieser Website, besser ansprechen können.

Mit der Auswahl "Akzeptieren und Schließen" erlaubst Du uns die Verwendung dieser Cookies und Technologien. Bitte besuche unsere Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Dort erfährst Du auch wie wir die Daten für erforderliche Zwecke (z. B. Sicherheit) verwenden.

Hier kannst du einstellen, welche Cookies du zulassen möchtest.

Technisch erforderlich

Wir nutzen Cookies, um die Bedienung und die Bereitstellung der Website zu ermöglichen und um sicherzustellen, dass bestimmte Funktionen ordnungsgemäß funktionieren. Diese Cookies sind immer aktiviert, da Du die Website sonst nicht ordnungsgemäß bedienen könntest.

Marketing

Die TC-Innovations GmbH und unsere Werbepartner (einschließlich Social Media-Plattformen wie Google, Facebook und Instagram) nutzen Tracking, um Dir personalisierte Angebote anzubieten, die Dir das volle Nutzererlebnis bieten. Dies beinhaltet das Anzeigen von "Direktwerbung auf Werbeplattformen Dritter", wie in der Datenschutzerklärung beschrieben. Wenn Du dieses Tracking nicht akzeptierst, wirst Du dennoch zufällige Werbeanzeigen von uns auf anderen Plattformen angezeigt bekommen.

Analyse

Um unsere Websites und Services stetig zu verbessern, analysieren wir das Nutzerverhalten auf unseren Websites.

Mehr Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

SpeichernCookie-EinstellungenAkzeptieren und Schließen