M1

Unser Versprechen und Dein Vertrauen

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht mit ThemeWare® das beste Erlebnis für dich und deine Kunden zu bieten. Wie du an unseren über 200 Bewertungen sehen kannst, liegt uns viel daran, einen großartigen Support zu leisten.

Durch unsere über 3000 Kunden haben wir fast jeden Fehler schon unzählige Male gesehen und gelöst. Bitte vertraue uns, sowie diesem Prozess und folge Schritt für Schritt der Anleitung.

Über 95% aller Fehler werden nicht durch ThemeWare® ausgelöst. Es ist sehr wahrscheinlich, dass du den Fehler mit Hilfe dieses Prozesses selber lösen kannst und nicht erst auf eine Antwort von uns warten musst.

Falls du den Fehler doch nicht selber lösen kannst, eröffnest du im Laufe dieses Prozesses automatisch ein Support-Ticket. Es ist aber unbedingt notwendig, dass du die folgenden Schritte befolgst. Nur so können wir unseren exzellenten Support leisten, den alle so sehr lieben.

Gut, lass uns den Fehler jetzt beheben.

In welchem Bereich tritt der Fehler auf?

Wähle den Bereich aus, in dem der Fehler auftritt.

M2

Cache leeren und Theme kompilieren

Die meisten Fehler entstehen nur temporär. Das bedeutet, dass diese durch das Leeren des Shop-Caches und/oder das Kompilieren des Themes behoben werden. Ausgelöst werden sie oft dadurch, dass du deinen Shop bearbeitest. Führe diesen Schritt in jedem Fall aus:

  1. Öffne das Backend deines Shops
  2. Navigiere in den Bereich "Einstellungen" > "Caches / Performance" > "Cache"
  3. Wähle nun alle Caches aus und klicke auf "Leeren"
  4. Du wirst nun aufgefordert das Theme zu kompilieren, führe dies durch
  5. Lade den Bereich, wo der Fehler aufgetreten ist, in deinem Browser mit einem Cache-Refresh neu
    • Windows: STRG + F5
    • Mac: Command + Shift + R

Konntest du das Problem hiermit lösen?
Ja, ich konnte das Problem lösen


ThemeWare® auf neuester Version?

Sehr häufig kommt es vor, dass wir Fehler bereits mit einem Update gelöst haben, dieses aber im jeweiligen Shop nicht installiert ist. Bitte prüfe, ob ein Update für ThemeWare® zur Verfügung steht und installiere es. Dies kannst du mit der folgenden Anleitung durchführen:

  1. Öffne das Backend deines Shops
  2. Navigiere in den Bereich "Einstellungen" > "Plugin Manager"
  3. Wähle nun links unter "Verwaltung" > "Installiert" aus
  4. Bearbeite das ThemeWare®-Plugin über das Stift-Icon
  5. Rechts neben dem Produktbild kannst du die aktuelle Theme-Version einsehen
    • Ist ein ThemeWare®-Update verfügbar, wird ein zusätzlicher Button in Blau (mit Versionsnummer) angezeigt

Konntest du das Problem hiermit lösen?
Ja, ich konnte das Problem lösen

Fehler konnte nicht gelöst werden

Bitte bestätige kurz, dass du die Schritte oben durchgeführt hast. Dann geht es sofort weiter.

M3

Bekannte Probleme im Backend

Aktuell sind keine Probleme im Backend bekannt.

Häufige Fehler im Backend

Bitte sieh dir die nachfolgenden Fehler sorgfältig an.
Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass du deinen Fehler hierin wiederfindest und ihn so sehr einfach und ohne Wartezeit lösen kannst.

Fehlerbeschreibung

Du erhälst im Theme Manager eine Fehlermeldung, die wie folgt lautet: "... Parent xyzTheme of theme name_der_ableitung not found ...".


Ursache

Du hast eine Ableitung eines Themes erstellt, welches nun nicht mehr vorhanden ist. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn du das ThemeWare Plugin deinstallierst, aber noch eine Ableitung vorhanden ist. Da Shopware diesen Fall selbst nicht vorsieht und die Deinstallation des Plugins verhindert oder die Ableitung automatisch entfernt, findet die Ableitung das übergeordnete Theme nicht mehr. 


Lösung

Wenn du das ThemeWare® Plugin deinstalliert hast und der Fehler dadurch entsteht, dann kannst du es einfach wieder installieren, um die Fehlermeldung verschwinden zu lassen.


Möchtest du alle Themes (z.B. ThemeWare® und die zugehörigen Ableitungen) wirklich entfernen, dann logge dich per FTP auf deinem Server ein und lösche dort alle Ableitungen, die von dem nicht mehr vorhandenen Theme erstellt wurden. Du kannst die Ableitungen vorher herunterladen und sichern, wenn du möchtest. Falls noch nicht geschehen und gewünscht, kannst du jetzt das ThemeWare® Plugin deinstallieren.


Fehlerbeschreibung

Es tritt im Theme Manager entweder ein Fehler "500 - Internal Server Error" oder "0 - communication failure" auf und/oder es werden keine Themes angezeigt. 


Ursache

Beim Öffnen des Theme Managers werden von Shopware alle Themes inkl. Ableitungen verarbeitet. Je mehr Themes im Theme Manager vorhanden sind, desto länger und anspruchsvoller ist dieser Vorgang. Dadurch können mehr Ressourcen nötig sein, als Shopware in den Mindestanforderungen vorgibt.


Lösung

In der Regel bedeutet dieser Fehler, dass der Server nicht genug Ressourcen bereitstellt. Das bedeutet nicht, dass der Server generell zu schwach ist, es ist eher ein Einstellungsproblem.


Die genaue Ursache findest du in den meisten Fällen in dem PHP Errorlog auf deinem Server. Damit ist nicht der Log innerhalb von Shopware gemeint. Falls du nicht weißt, wie du den PHP Errorlog einsehen kannst, ist dir dein Hoster sicherlich gerne behilflich.


Im PHP Errorlog findest du vermutlich Hinweise auf die PHP Einstellungen "memory_limit" oder "max_execution_time". In diesen Fällen muss für die betroffene Einstellung ein höherer Wert eingestellt werden. Falls du nicht weißt, wie du den Wert ändern kannst, ist dir dein Hoster sicherlich gerne behilflich.


Du kannst außerdem noch zusätzlich das Ajax Timeout im Backend erhöhen. Dies ist z.B. hilfreich, wenn im PHP Errorlog keine Fehlermeldung vorhanden ist oder der Fehler nach Anpassung der PHP Werte immer noch auftritt. Diese Einstellung findest du im Shopware Backend unter "Einstellungen" > "Grundeinstellungen" > "System" > "Backend" > "Ajax Timeout". Wenn du den Wert erhöhst, dann sollten 60 oder 90 Sekunden ausreichend sein.

Fehlerbeschreibung

Es tritt im Theme Manager entweder ein Fehler "500 - Internal Server Error" oder "0 - communication failure" auf und/oder es werden keine Themes angezeigt. 


Ursache

Beim Öffnen des Theme Managers werden von Shopware alle Themes inkl. Ableitungen verarbeitet. Je mehr Themes im Theme Manager vorhanden sind, desto länger und anspruchsvoller ist dieser Vorgang. Dadurch können mehr Ressourcen nötig sein, als Shopware in den Mindestanforderungen vorgibt.


Lösung

In der Regel bedeutet dieser Fehler, dass der Server nicht genug Ressourcen bereitstellt. Das bedeutet nicht, dass der Server generell zu schwach ist, es ist eher ein Einstellungsproblem.


Die genaue Ursache findest du in den meisten Fällen in dem PHP Errorlog auf deinem Server. Damit ist nicht der Log innerhalb von Shopware gemeint. Falls du nicht weißt, wie du den PHP Errorlog einsehen kannst, ist dir dein Hoster sicherlich gerne behilflich.


Im PHP Errorlog findest du vermutlich Hinweise auf die PHP Einstellungen "memory_limit" oder "max_execution_time". In diesen Fällen muss für die betroffene Einstellung ein höherer Wert eingestellt werden. Falls du nicht weißt, wie du den Wert ändern kannst, ist dir dein Hoster sicherlich gerne behilflich.


Du kannst außerdem noch zusätzlich das Ajax Timeout im Backend erhöhen. Dies ist z.B. hilfreich, wenn im PHP Errorlog keine Fehlermeldung vorhanden ist oder der Fehler nach Anpassung der PHP Werte immer noch auftritt. Diese Einstellung findest du im Shopware Backend unter "Einstellungen" > "Grundeinstellungen" > "System" > "Backend" > "Ajax Timeout". Wenn du den Wert erhöhst, dann sollten 60 oder 90 Sekunden ausreichend sein.

Problem

Bei der Theme-Kompilierung tritt im Backend die Fehlermeldung "Während der Bearbeitung von Shop "Shopname" ist ein Fehler aufgetreten: variable @xyz is undefined in file ... "


Lösung

Leider entsteht dieser Fehler dadurch, dass Shopware in seltenen Fällen mit den neuen Variablen aus unseren Updates nicht zurechtkommt. Technisch gesehen haben wir keine Möglichkeit, dies zu vermeiden. Es kann daher sein, dass dies zukünftig nach einen ThemeWare® Update nochmal auftritt.


Bei diesem Fehler handelt es sich aber um kein großes Problem, dieser kann wie folgt behoben werden:

  1. Öffne den Theme Manager
  2. Leere alle Caches und führe die Kompilierung erneut aus


Immer, wenn eine Fehlermeldung "variable @xyz is undefined" enthält, dann kannst du diese Vorgehensweise anwenden und den Fehler damit beheben.


Fehler hier nicht gefunden

Bitte bestätige kurz, dass du dir die oben vorgeschlagenen möglichen Fehler angesehen hast. Dann geht es sofort weiter.

M4

Bekannte Probleme im Frontend

Derzeit gibt es mindestens ein bekanntes Problem mit ThemeWare®, welches wir gerade lösen.
Sieh nach, ob es für deinen Fehler verantwortlich ist.

Wir haben alle nötigen Anpassungen und Fixes in den aktuellen ThemeWare®-Versionen 2.0.5 bzw. 1.8.14 hinterlegt.

Hinweis: Nach Aktivierung bzw. Änderung der gewünschten Shopware Cookie-Hinweis-Einstellungen, empfehlen wir das Theme einmal zu kompilieren.

Häufige Fehler im Frontend

Bitte sieh dir die nachfolgenden Fehler sorgfältig an.
Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass du deinen Fehler hierin wiederfindest und ihn so sehr einfach und ohne Wartezeit lösen kannst.

Problembeschreibung

Die Einkaufswelt wird im Shop auf der Startseite oder in der Produkt-Kategorie nicht angezeigt.


Mögliche Ursachen

Bitte prüfen Sie die folgenden Ursachen:


1. Keine Einkaufswelt aus der Vorlage erstellt

Nach der Installation von ThemeWare müssen Sie die Einkaufswelt aus der installierten Vorlage erstellen:

https://service.tc-innovations.de/themeware/sw5/article/2070-einkaufswelt-aus-der-vorlage-preset-erstellen


2. Einkaufswelt ist nicht der richtigen Kategorie zugewiesen

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die Einkaufswelt wirklich der richtigen Kategorie zugewiesen haben.


3. Einkaufswelt ist nicht aktiv

Eine weitere Ursache kann sein, dass die Einkaufswelt nicht aktiv ist.


4. Der Einkaufswelt ist der falsche Shop zugewiesen (nur ab Shopware 5.5.)

Eine Einkaufswelt kann auf einen Shop beschränkt werden. Hier muss in der "Shop Auswahl" entweder der richtige Shop oder kein Shop ausgewählt werden.


5. Der Kategorie, in der sich die Einkaufswelt befindet, sind keine Artikel zugewiesen

Wenn sich in der Kategorie, die der Einkaufswelt zugewiesen ist, keine Artikel befinden, dann müssen Sie in der Einkaufswelt den Haken bei "Produkte unter Inhalt anzeigen" deaktivieren.


6. Es sind nicht alle Geräte-Größen aktiviert

In einigen Szenarien tritt dieses Problem auf, wenn unter "Device-Einstellungen" nicht alle Geräte-Größen aktiviert sind.


7. Die Kategorie wird mit einem Seitenparameter ?p=x aufgerufen

Wenn Sie eine Kategorie mit einer Einkaufswelt über einen Link aufrufen, an dem am Ende ein ?p=x angehangen ist (z.b. http://ihre-domain.de/kategrorie/?p=1), dann wird die Einkaufswelt nicht anzeigt. Dies ist das Standardverhalten von Shopware und wird nicht durch ThemeWare verursacht. Sie können das Verhalten mit dem folgenden Plugin anpassen: https://store.shopware.com/hpr1821353849428/einkaufswelten-auf-allen-kategorieseiten.html


8. Fehler in Theme oder Plugin

Sollte das Problem nicht durch die obenstehenden Ursachen ausgelöst worden sein, folgen Sie bitte der nachfolgenden Anleitung zur Eingrenzung des Fehlers: https://service.tc-innovations.de/themeware/sw5/debugging

Fehlerbeschreibung

  • Ein Artikel wird in den Warenkorb gelegt, aber der Offcanvas Warenkorb öffnet sich nicht. Stattdessen erscheint manchmal ein Ladesymbol
  • Die Filter im Artikel-Listing oder in der Leftbar lassen sich nicht mehr aufklappen oder auswählen
  • Das Infinite Scrolling im Listing funktioniert nicht


Lösungsmöglichkeiten

Der Fehler kann verschiedene Ursachen haben. Bitte versuche die nachfolgenden Lösungswege.


SSL in Shopeinstellungen prüfen

Bitte öffne in deinem Backend Grundeinstellungen > Shops und wähle dort deinen Shop aus.

Wenn dein Shop über SSL (https://) erreichbar ist, so stelle sicher, dass der Haken SSL verwenden gesetzt ist.

Verwendest du kein SSL, darf der Haken nicht gesetzt sein.


Filtereinstellungen in Theme-Konfiguration prüfen

Bitte öffne unter Einstellungen den Theme-Manager, wähle dein aktives Theme und öffne die Theme-Konfiguration.

Wechsle nun in den Bereich Tab "Layoutoptionen" => Tab "Inhalt" => Bereich "Kategorielisting".

Prüfe hier, ob die Einstellung Filter (Leftbar / Content) auf "false" steht. Wenn ja, wähle einen anderen Wert und speichere die Theme-Konfiguration.

Kompiliere das Theme nun, leere den Cache und prüfe, ob das Problem gelöst ist.

Falls dies nicht funktioniert, ändere den Wert einmal auf eine andere Option, speichere und kompiliere das Theme und prüfe erneut, ob das Problem gelöst.


Drittanbieterplugins prüfen und ggf. Info an ThemeWare Support

Sollten die obenstehenden Lösungswege das Problem nicht gelöst haben, so fahre bitte mit dem nachfolgend verlinkten Prozess fort, um festzustellen, welches Drittanbieterplugin der Verursacher ist.

Bitte fahre hier fort: https://service.tc-innovations.de/themeware/sw5/debugging


Fehlerbeschreibung

  • Ein Artikel wird in den Warenkorb gelegt, aber der Offcanvas Warenkorb öffnet sich nicht. Stattdessen erscheint manchmal ein Ladesymbol
  • Die Filter im Artikel-Listing oder in der Leftbar lassen sich nicht mehr aufklappen oder auswählen
  • Das Infinite Scrolling im Listing funktioniert nicht


Lösungsmöglichkeiten

Der Fehler kann verschiedene Ursachen haben. Bitte versuche die nachfolgenden Lösungswege.


SSL in Shopeinstellungen prüfen

Bitte öffne in deinem Backend Grundeinstellungen > Shops und wähle dort deinen Shop aus.

Wenn dein Shop über SSL (https://) erreichbar ist, so stelle sicher, dass der Haken SSL verwenden gesetzt ist.

Verwendest du kein SSL, darf der Haken nicht gesetzt sein.


Filtereinstellungen in Theme-Konfiguration prüfen

Bitte öffne unter Einstellungen den Theme-Manager, wähle dein aktives Theme und öffne die Theme-Konfiguration.

Wechsle nun in den Bereich Tab "Layoutoptionen" => Tab "Inhalt" => Bereich "Kategorielisting".

Prüfe hier, ob die Einstellung Filter (Leftbar / Content) auf "false" steht. Wenn ja, wähle einen anderen Wert und speichere die Theme-Konfiguration.

Kompiliere das Theme nun, leere den Cache und prüfe, ob das Problem gelöst ist.

Falls dies nicht funktioniert, ändere den Wert einmal auf eine andere Option, speichere und kompiliere das Theme und prüfe erneut, ob das Problem gelöst.


Drittanbieterplugins prüfen und ggf. Info an ThemeWare Support

Sollten die obenstehenden Lösungswege das Problem nicht gelöst haben, so fahre bitte mit dem nachfolgend verlinkten Prozess fort, um festzustellen, welches Drittanbieterplugin der Verursacher ist.

Bitte fahre hier fort: https://service.tc-innovations.de/themeware/sw5/debugging


Fehlerbeschreibung

  • Ein Artikel wird in den Warenkorb gelegt, aber der Offcanvas Warenkorb öffnet sich nicht. Stattdessen erscheint manchmal ein Ladesymbol
  • Die Filter im Artikel-Listing oder in der Leftbar lassen sich nicht mehr aufklappen oder auswählen
  • Das Infinite Scrolling im Listing funktioniert nicht


Lösungsmöglichkeiten

Der Fehler kann verschiedene Ursachen haben. Bitte versuche die nachfolgenden Lösungswege.


SSL in Shopeinstellungen prüfen

Bitte öffne in deinem Backend Grundeinstellungen > Shops und wähle dort deinen Shop aus.

Wenn dein Shop über SSL (https://) erreichbar ist, so stelle sicher, dass der Haken SSL verwenden gesetzt ist.

Verwendest du kein SSL, darf der Haken nicht gesetzt sein.


Filtereinstellungen in Theme-Konfiguration prüfen

Bitte öffne unter Einstellungen den Theme-Manager, wähle dein aktives Theme und öffne die Theme-Konfiguration.

Wechsle nun in den Bereich Tab "Layoutoptionen" => Tab "Inhalt" => Bereich "Kategorielisting".

Prüfe hier, ob die Einstellung Filter (Leftbar / Content) auf "false" steht. Wenn ja, wähle einen anderen Wert und speichere die Theme-Konfiguration.

Kompiliere das Theme nun, leere den Cache und prüfe, ob das Problem gelöst ist.

Falls dies nicht funktioniert, ändere den Wert einmal auf eine andere Option, speichere und kompiliere das Theme und prüfe erneut, ob das Problem gelöst.


Drittanbieterplugins prüfen und ggf. Info an ThemeWare Support

Sollten die obenstehenden Lösungswege das Problem nicht gelöst haben, so fahre bitte mit dem nachfolgend verlinkten Prozess fort, um festzustellen, welches Drittanbieterplugin der Verursacher ist.

Bitte fahre hier fort: https://service.tc-innovations.de/themeware/sw5/debugging


Fehler hier nicht gefunden

Bitte bestätige kurz, dass du dir die oben vorgeschlagenen möglichen Fehler angesehen hast. Dann geht es sofort weiter.

M5

System bzw. Vorgehen absichern

In vielen Fällen ist es sinnvoll oder sogar unbedingt notwendig, dass du ein Backup von deinem Shop erstellst oder dein weiteres Vorgehen absicherst, bevor du mit der Fehlerprüfung beginnst.

In dem Video auf der rechten Seite erklärt dir Thorsten, wann welche Maßnahme sinnvoll ist. Sieh es dir an, damit du dann eine gute Entscheidung für dich treffen kannst.

Im Zweifel raten wir dir aber immer, vorher ein Backup deines Shops anzulegen und den Wartungsmodus zu aktivieren.

Nachfolgend erläutern wir kurz die Sicherungsmöglichkeiten, die dir zur Verfügung stehen.

Shop-Backup erstellen

Mit einem Backup deines Shops kannst du deinen Shop jederzeit wieder auf den Zeitpunkt des Backups wiederherstellen.

So erstellst du ein Backup

Wartungsmodus aktivieren

Mit dem Wartungsmodus stellst du sicher, dass deine Besucher keine Fehlermeldungen oder andere fehlerhafte Darstellungen sehen können. Außerdem können Besucher so deine Fehleranalyse nicht beeinflussen.

So aktivierst du den Wartungsmodus

Testumgebung nutzen

Wenn auf deinem Shop viele Besucher sind und du den Wartungsmodus nicht aktivieren möchtest, ist eine Testumgebung sinnvoll. So kannst alles in einem gespiegelten System testen.

So erstellst du eine Testumgebung

M6

Prüfen, ob Fehler auch ohne ThemeWare® auftritt

In diesem Schritt prüfen wir, ob der Fehler wirklich durch ThemeWare® ausgelöst wird. Bitte folge hierfür diesen Schritten:

  1. Aktiviere das Standard Responsive Theme von Shopware
    So wechselst du das Theme
  2. Deaktiviere ThemeWare® über den Plugin-Manager
    So deaktivierst du ein Plugin
  3. Leere alle Caches und kompiliere das Theme
    1. Navigiere in den Bereich "Einstellungen" > "Caches / Performance" > "Cache"
    2. Wähle nun alle Caches aus und klicke auf "Leeren"
    3. Du wirst nun aufgefordert das Theme zu kompilieren, führe dies durch
  4. Lade den Bereich, wo der Fehler aufgetreten ist, in deinem Browser mit einem Cache-Refresh neu
    • Windows: STRG + F5
    • Mac: Command + Shift + R

Tritt der Fehler weiterhin auf?

Bitte wähle aus, ob der Fehler nun noch auftritt.

M7

Fehler auf ThemeWare® eingrenzen

In diesem Schritt prüfst du, ob der Fehler wirklich nur innerhalb von ThemeWare® auftritt und somit durch ThemeWare® ausgelöst wird oder nicht. Bitte folge hierfür diesen Schritten:

  1. Aktiviere das Standard Responsive Theme von Shopware
    So wechselst du das Theme
  2. Leere alle Caches und kompiliere das Theme
    1. Navigiere in den Bereich "Einstellungen" > "Caches / Performance" > "Cache"
    2. Wähle nun alle Caches aus und klicke auf "Leeren"
    3. Du wirst nun aufgefordert das Theme zu kompilieren, führe dies durch
  3. Lade den Bereich, wo der Fehler aufgetreten ist, in deinem Browser mit einem Cache-Refresh neu
    • Windows: STRG + F5
    • Mac: Command + Shift + R
Tritt der Fehler weiterhin auf?

Bitte wähle aus, ob der Fehler nun noch auftritt.

M8

Fehler auf Ableitung eingrenzen

In diesem Schritt prüfst du, ob der Fehler durch die Ableitung oder durch die Basis von ThemeWare® ausgelöst wird. Bitte folge hierfür diesen Schritten:

  1. Aktiviere das ThemeWare® Standard-Theme
    So wechselst du das Theme
  2. Leere alle Caches und kompiliere das Theme
    1. Navigiere in den Bereich "Einstellungen" > "Caches / Performance" > "Cache"
    2. Wähle nun alle Caches aus und klicke auf "Leeren"
    3. Du wirst nun aufgefordert das Theme zu kompilieren, führe dies durch
  3. Lade den Bereich, wo der Fehler aufgetreten ist, in deinem Browser mit einem Cache-Refresh neu
    • Windows: STRG + F5
    • Mac: Command + Shift + R
Tritt der Fehler weiterhin auf?

Bitte wähle aus, ob der Fehler nun noch auftritt.

M9

Fehler auf Plugin eingrenzen

In den meisten Fällen wir ein Fehler in deiner Konstellation von anderen Plugins ausgelöst. Dies kannst du mit der nachfolgenden Anleitung ganz einfach herausfinden. Bitte die folgenden Schritte für jedes Plugin einzeln aus.

  1. Deaktiviere ein Plugin
    So deaktivierst du ein Plugin
    Ausnahmen, die du nicht deaktivieren brauchst:
    Cron, CronBirthday, CronProductExport, CronRating, CronRefresh, CronStock, InputFilter, Notification, TagCloud, Debug, Shopware Auto Update, Shopware Import/Export, Statistics
  2. Leere alle Caches und kompiliere das Theme
    1. Navigiere in den Bereich "Einstellungen" > "Caches / Performance" > "Cache"
    2. Wähle nun alle Caches aus und klicke auf "Leeren"
    3. Du wirst nun aufgefordert das Theme zu kompilieren, führe dies durch
  3. Lade den Bereich, wo der Fehler aufgetreten ist, in deinem Browser mit einem Cache-Refresh neu
    • Windows: STRG + F5
    • Mac: Command + Shift + R
  4. Fahre mit dem nächsten Plugin fort, wenn der Fehler weiterhin besteht
Konnte der Fehler durch das Deaktivieren eines Plugins behoben werden?

Bitte wähle aus, ob du den Fehler durch Deaktivieren eines Plugins beheben konntest.

M15

Fehlerbehebung übermitteln

Zur Bearbeitung deiner Anfrage benötigen wir von dir eine möglichst genaue Beschreibung, was der Fehler ist und wie sich dieser reproduzieren lässt. Du kannst dazu auch bis zu drei Screenshots oder andere Dateien anhängen.

Erlaubte Dateien: JPG, PNG, BMP, TXT, PDF

Erlaubte Dateien: JPG, PNG, BMP, TXT, PDF

Erlaubte Dateien: JPG, PNG, BMP, TXT, PDF

M16

Fehlerbehebung übermitteln

Zur Bearbeitung deiner Anfrage benötigen wir noch die folgenden Angaben, sowie deine Kontaktdaten.

4b9ecc918d436c0ed325fe9a395cf016